Maria Reimer - Open Commons Linz Zum Seitenanfang

Maria Reimer

Beitragsdatum: 20.03.2017
Beitragstitel: Maria Reimer

Demokratie stärken!
Wie Jugendliche mit Code die Welt verbessern.

Die einstige Utopie vom Internet als demokratiefördernden Ort hat sich in den letzten Jahren nicht bestätigt. Vielmehr brechen mit Hass im Netz und Fake News auch die schlechten Seiten des Mediums deutlich durch. Es gilt, den Raum zurück zu erobern - und das nicht nur aus Sicht von erwachsenen Utopist*innen, sondern auch stellvertretend für Kinder und Jugendliche, die heute vollständig in der Digitalität aufwachsen und keinen Rückzugsraum ins Analoge mehr kennen. Wie können wir gerade jetzt Jugendlichen einen Rahmen bieten, in dem sie sich und ihr Demokratieverständnis entfalten können? Wie können sie ihre Fähigkeiten im Netz positiv einsetzen? Welche Werte müssen wir ihnen dazu mitgeben, und welche Freiheiten brauchen sie dafür?
 

Um Antworten auf diese Fragen soll es in Maria Reimers Vortrag gehen. Dabei wird Jugend hackt eine zentrale Rolle spielen. Jugend hackt ist ein preisgekröntes Förderprogramm für junge computerbegeisterte Menschen, das vorrangig in Deutschland, Österreich und der Schweiz stattfindet. Es scheint genau jene Verknüpfung zwischen den vorhandenen Fähigkeiten junger Menschen, ihrer Lebenswelterfahrung und ihren Ideen für eine positivere Gesellschaft zu sein, die den immensen Bedarf der Jugendlichen für einen außerschulischen Vernetzungs- und Weiterbildungsort erklärt.

Foto: Leonard Wolf

Maria Reimer arbeitet bei der Open Knowledge Foundation Deutschland, für die sie 2013 “Jugend hackt” ins Leben gerufen hat. Zudem ist sie ehrenamtlich bei FragDenStaat.de aktiv. Die studierte Politikwissenschaftlerin hat beim Wissenschaftszentrum für Sozialforschung (WZB) zur Innovationsfähigkeit des föderalen Bildungssystems geforscht und für Transparency International Deutschland eine Strategie zur digitalen Öffnung des Vereins geschrieben. Maria Reimer war bis 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin einer Bundestagsabgeordneten.