Du arbeitest mit Kindern und Jugendlichen und möchtest gerne selbst hello world Workshops durchführen?

Low-Tech Module zum Herunterladen
Folgende Module können kostengünstig und mit allgemein verfügbaren Materialien umgesetzt werden

Zu unseren High-Tech Modulen

Wir konzipieren unsere Workshops entlang unserer medienpädagogischen Haltung, die auf Augenhöhe basiert und Selbstwirksamkeit fördert.

In unserem Toolkit bieten wir neben einer ausführlichen Erläuterung dieses Ansatzes einen Überblick über unsere medienpädagogischen Herangehensweisen.
Daneben enthält es Anregungen, Tipps und konkrete Handlungsanleitungen, wie unser Konzept in der Praxis angewendet werden kann.

Bechercoden

Ein Roboter soll Becher in einer bestimmten Form, z.B. einer Pyramide, stapeln. Doch wie bringen wir ihm bei, wie er das zustande bringt? Es stehen 5 Symbole zur Verfügung, mit denen die einzelnen Bewegungen codiert werden. Die Becher werden ineinander gestapelt und verkehrt herum auf den Tisch gestellt. Die einzelnen Bewegungen werden nun mithilfe der Symbole Schritt für Schritt aufgeschrieben, sodass am Ende der „Programmcode“ für die gewünschte Anordnung der Becher entsteht. Anschließend werden die Codes der anderen durch Bewegungen vollzogen, um die geplante Anordnung der Becher zu reproduzieren. So werden spielerisch die Grundprinzipien des Programmierens vermittelt. Eine Reflexionsrunde über die möglichen Gefahren blinden Gehorsams beschließt den Workshop.   Download

8 – 16 Jahre
50 Min.
leicht

Roboterhand

Aus Papier, Strohhalmen und Wollfäden wird eine Roboterhand gebaut und so die Anatomie der Hand, Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehnen nachempfunden. Durch Ziehen der Fäden können die einzelnen Finger bewegt werden.

Mittels Schnick-Schnack-Schnuck wird die Hand getestet. In der anschließenden Reflexionsrunde wird über Prothesen und die Gefahren autonomer Roboter diskutiert.   Download

6 – 11 Jahre
80 Min.
leicht

LED Postkarten

Wir basteln leuchtende Postkarten. Mit Kupferklebeband wird ein Stromkreis auf Papier geklebt, der eine Knopfzelle mit einer Leuchtdiode verbindet. Ein papierener Schalter bringt die LED zum Leuchten. Mit Stiften und Bastelmaterialien wird die Vorderseite der Karte verziert und die LED in das Motiv eingearbeitet.

Ob Sonne, Mond und Sterne, gezeichnete Glühbirne, Feuerwehrauto oder Geburtstagstorte mit Kerze – der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.   Download

 

8 – 16 Jahre
80 Min.
eher leicht

Robotergreifarm

Für den Robotergreifarm wird ein stabiler langer Arm aus einem langen Holzstück oder aus mehreren zusammengeklebten Holzstäbchen benötigt. Auf diese starre Halterung wird anschließend der Greifmechanismus aus Karton angebracht. Die einzelnen Kartonteile bilden ein Scherengitter, die durch Musterbeutelklemmen zusammengehalten werden und so beweglich sind. Sobald an dem am mittleren Scherenelement angebrachten Gummiband gezogen wird, schließt sich das Scherengitter, sodass mit deren Ende, den „Fingern“, Gegenstände ergriffen werden können. In der anschließenden Reflexionsrunde wird über Prothesen und die Gefahren autonomer Roboter diskutiert.   Download

6 – 11 Jahre
70 Min.
leicht

Zahnbürsten-Zeichenroboter

Die Spitze einer elektrischen Zahnbürste wird durch einen Becherboden gesteckt. An der Becheraußenseite werden drei Stifte geklebt, die durch Fäden miteinander und mit der Zahnbürste verbunden sind und sie in der Mitte des Bechers halten.

Schaltet man die Bürste ein, vibriert der Becher und die Stifte beginnen selbständig über das Papier zu wandern.   Download
 

9 – 15 Jahre
80 Min.
mittel

DIY-Hologrammprojektor

Mit dünnen Folien und Klebeband kannst du ganz leicht dein eigenes Prisma – deinen Hologramm Projektor – erstellen. Mit einem selbstgedrehten Video und dem Prisma als Projektor entstehen dreidimensionale Bilder, die durch den Raum zu schweben scheinen.

Diskussionsthemen sind Hologramme im Alltag sowie Virtual Reality und ihr möglicher Nutzen, z.B. in der Medizin oder zur Fälschungssicherheit.   Download

9 – 15 Jahre
80 Min.
mittel

Morseapparat

Mit dem selbstgebauten Morseapparat können verschlüsselte Nachrichten über größere Entfernung mit Licht- und Tonsignalen übermittelt werden. Ein Buzzer, eine LED, eine Knopfzelle und eine Wäscheklammer als Schalter werden miteinander zu einem Stromkreis verbunden. Die Teile werden in eine Schachtel gesteckt und der Schalter an ihrer Außenseite angebracht. Durch Betätigung der Wäscheklammer schließt sich der Stromkreis und die LED beginnt zu leuchten und der Buzzer zu tönen. Mit dem Morsealphabet können sich Teilnehmer*innen nun gegenseitig Nachrichten schicken. Diskutiert werden kann dabei bspw. über Telekommunikation, von der Entwicklung des Telegrafen bis hin zum Internet.   Download

9 – 16 Jahre
80 Min.
schwer

Motorisierter Zeichenroboter

Eine Batteriehalterung, ein Schalter und ein Rüttelmotor werden miteinander zu einem Stromkreis verlötet. An der Außenseite des Bechers werden drei Stifte angebracht. Motor, Batterie und Schalter werden auf die Oberseite eines Plastikbechers angeklebt.

Wird der Schalter betätigt, vibriert der Becher und die Stifte beginnen selbständig über das Papier zu wandern.   Download

 

 

7 – 13 Jahre
45 Min.
schwer

LED Handschuh

Eine Knopfzelle und eine LED werden mit Kupferklebeband oder Alufolie zu einem Stromkreis verbunden, der an einen Stoffhandschuh angebracht wird. Durch Berührung von Daumen und Zeigefinger schließt sich der Stromkreis und die LED beginnt zu leuchten.

Im Anschluss kann über Wearables (tragbare Computer am Körper wie Smartwatches oder Fitnessarmbänder), smarte Kleidung und über Interaktivität in Bezug auf Software und Computer gesprochen werden.   Download

9 – 15 Jahre
80 Min.
schwer

LED Armband

Eine Knopfzelle und eine LED werden mit Kupferklebeband zu einem Stromkreis verbunden und in ein Filzband eingearbeitet. Wird der ebenfalls angebrachte Klettverschluss geschlossen, schließt sich auch der Stromkreis und die LED am Armband beginnt zu leuchten.

Im Anschluss kann über Wearables (tragbare Computer am Körper wie Smartwatches oder Fitnessarmbänder), smarte Kleidung und über Interaktivität in Bezug auf Software und Computer gesprochen werden.   Download

9 – 14 Jahre
80 Min.
schwer