Rückblick aufs erste Jugend hackt Österreich

Das war der Hackathon 2016

Ende Mai 2016 hat OPEN COMMONS LINZ den Jahresschwerpunkt „Jugend im Netz“ aufgenommen. Damit suchten wir auch die ersten Gespräche mit Expert*innen rund ums Thema, u. a. mit unseren wertvollen Partner*innen der Open Knowledge Foundation Deutschland und den erfahrenen Medienpädagog*innen von mediale pfade. Bereits im Sommer steckten wir tief in der Organisation eines ersten Jugendhackathons für Linz – dem Jugend hackt Österreich.

Ein Wochenende lang rockten also 35 Jung-Hacker*innen Linz. Rocken meint in diesem Fall: sie verfolgten ihre Visionen einer besseren, nachhaltigeren und gerechteren Gesellschaft. Manche brachten super Programmiervorkenntnisse mit, andere waren hochmotivierte Code-Neulinge.
Unterstützt von 13 technisch versierten Mentor*innen erarbeiteten sieben Kleingruppen in drei Tagen 13 Projektideen. Sechs Prototypen wurden umgesetzt und am 6. November öffentlich präsentiert. Darunter etwa die App „Ways+“, mit der man z. B. den Weg mit den meisten Bäumen durch die Stadt findet. Ein neues soziales, auf gemeinsamen Interessen basiertes Netzwerk entstand genauso, wie eine Website, die u. a. mit Aufgaben dazu einlädt, die eigene Stadt neu zu entdecken. Schwierige Themen, wie Datenschutz und Überwachung wurden ebenso „angepackt“, wie Schulunterricht via Live-Stream-Tool.

Alles in allem waren wir positiv überrascht, wie sehr sich die Jugendlichen von wichtigen, gesellschaftspolitischen Themen rund ums Netz bereits betroffen fühlten und unglaublich begeistert davon, mit welchen großartigen Ergebnissen sie die Welt mit Code verbesserten.

Die Schlusspräsentation der Projekte ist jetzt auf DORF TV verfügbar:

Um so ein Event durchzuführen, braucht es viele Partner*innen: Allen voran sagen wir der Stadt Linz großen Dank für die Ermöglichung! Ohne breite Unterstützung wäre aber dennoch Vieles nicht möglich. Neben Internet, Leihgeräten und Open Data standen den Jugendlichen 3D-Drucker, Lasercutter und vieles, vieles mehr von unterschiedlichen Unterstützer*innen zur Verfügung. Vielen lieben Dank dafür! <3

Durch die viele positive Resonanz, ist die OPEN COMMONS LINZ bestärkt darin, mit der Open Knowledge Österreich als Partner 2017 eine Wiederholung des Formats zu veranstalten.
Besonders freut uns zudem, dass am 5. Dezember das „Bündnis für Gemeinnützigkeit“ Jugend hackt den Deutschen Engagementpreis 2016 in der Kategorie „Demokratie stärken“ verliehen hat. Ein Grund zur Freude, aber vor allem zum Weitermachen!

Doku

Es gibt alle Talks der großartigen Mentor*innen online nachzusehen:

Wie man den öffentlichen Raum hackt – Clara Hirschmanner
ESP8266 mit Arduino – Sam
Accessible Fun – David Thaller
Taste of Data – Veronika & Vesela
Angewandte Sozialwissenschaft – social engineering 101 für Jugendliche – Happi Prikoma

… und nochmal alle Projekte zum einzeln Nachschauen:

Livecity
Cookie-Viz-Block
Ways+
find2gether
NERVE
Dogs_Watch

Zudem findet ihr Fotos der Veranstaltung auf Flickr und könnt über unsere Kanäle auf Twitter, Instagram und Facebook am Laufenden bleiben.

zuletzt geändert am 29. September 2020