Zum Seitenanfang

Udo Feyerl

Beitragskategorie: Was tun? Arbeit und Gesundheit in der digitalen Welt 2019
Beitragstitel: Udo Feyerl
360°-Blick, Status-Quo und Trends der Digitalisierung
Der Diskurs um Arbeit und Digitalisierung hinterlässt oft mehr Fragezeichen als Antworten. Referent Udo Feyerl gibt Einblick in den aktuellen Stand der Technik. Er beleuchtet den Zusammenhang von Automatisierung und Wertschöpfung und bemüht sich um Einschätzungen zu den drängendsten Fragen: Wie weit sind selbstorganisierte und selbstlernende Hard- und Software bereits gediehen? Welche Folgen für die Arbeit im Bereich von Industrie und Dienstleistungen sind zu erwarten, welche Berufsfelder werden wegfallen, wo bestehen Chancen auf neue Jobs? Welche Interessen werden die kommenden Big Player verfolgen? Und was bedeutet all das für unser Zusammenleben?

Foto: (c) privat

Udo Feyerl studierte Wirtschaftsinformatik an der Johannes Kepler Universität – Schwerpunkt Data Warehousing / Data Mining.
Seit 2013 ist er Projektmanager, Abteilungsleiter-Stv. Organisation und Projektmanagement sowie Koordinator für Digitalisierung (CDO) bei der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse.
Er leitet sozialversicherungsweite strategische IT-Projekte, ist eHealth-Koordinator für den niedergelassenen Bereich in OÖ und Vertretung der OÖGKK bei diversen Steuerungsboards auf Landes- und Bundesebene.
Zudem leitet er das Data Warehouse Competence Center sowie diverse DWH/Business Intelligence–Projekte in der Sozialversicherung – z.B. LEICON–Leistungscontrolling, Reformpoolmanager oder Frauddetection im Bereich der Schwarzarbeit.
Zuvor war er als Consultant und Projektleiter an der Evaluation von Data Warehouses sowie an der Entwicklung von Data Mining-Werkzeugen und eines Informationssystems zur Koordination der IT der Österreichischen Sozialversicherung beteiligt.