Das hello world Toolkit

hello world sind lustige, bunte Stunden voll spannender und kostenloser Workshops zu technologischen und technischen Inhalten. Das Programm richtet sich an Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Vorwissen ist für eine Teilnahme nicht notwendig. Die jungen Teilnehmer*innen können bei uns erste Erfahrung mit Coding, Sensorik, Robotik, Elektronik und vielem mehr sammeln.

Wichtig ist uns dabei, brandaktuelle Themen in kindgerechten Formaten vorzustellen, zum praktischen Experimentieren einzuladen und gemeinsam zu diskutieren. Das niederschwellige Angebot fördert so die technischen Fähigkeiten und kritischen Kompetenzen von jungen Menschen, lässt Technik als etwas Gestaltbares erleben und hat dabei gesellschaftlich relevante Fragestellungen und Entwicklungen im Fokus.

Bei hello world sitzen Kids kaum vor einem PC oder Laptop. Die gemeinsamen Nachmittage bestehen aus spielerischen und mitunter bewegungsorientierten Modulen zu unterschiedlichsten Themen. Jedes schließt mit einer gemeinsamen Reflexionsrunde über das Erlebte ab. 

Was ist das hello world Toolkit?

Bereits kurz nach Beginn unserer Prototypenphase mit hello world wurden wir von Pädagog*innen schulischer und außerschulischer Organisationen angefragt. Dabei wurde das dringende Bedürfnis von Pädagog*innen deutlich, selbst zu lernen, medienpädagogische Formate durchzuführen, um sich aktuellen Themen gewachsen zu fühlen. Mit dem hello world Toolkit möchten wir diesem Wunsch nachgehen und einen Crashkurs realisieren.

Das Toolkit befähigt Mitarbeiter*innen von Bildungs- und Freizeiteinrichtungen wie Bibliotheken, Jugendzentren, Schulen oder Horte mit ihren Klassen, Hort- und Spielgruppen direkt zu arbeiten. Dadurch erreichen wir mehr Kinder und Jugendliche näher an ihren Lebensorten.

Im Grundkurs zeigen wir niederschwellig das 1×1 der Medienpädagogik: Was ist Code? Was ist hacken? Was ist ein Roboter? Was ist digitale Offenheit? Wie bin ich im Internet sicher unterwegs? Was ist ein gutes Passwort? Wie kann ich meine Daten sowie die von Kindern schützen? Welche didaktischen Methoden kann ich einsetzen? Welchen Rahmen muss ich für Kinder und Jugendliche schaffen, damit sie einen produktiven und verantwortungsvollen Umgang mit Technik und Technologie erlangen? uvm. In einem Praxistag können Pädagog*innen zusammen mit ihrer Kinder- oder Jugendgruppe in einem geschützten Rahmen, begleitet durch hello world Mentor*innen, ausprobieren und erkunden.

Das hello world Toolkit als PDF herunterladen

Die Publikation richtet sich an Pädagog*innen und Begleiter*innen von Heranwachsenden, aber auch an interessierte Eltern und Bezugspersonen. Sie soll nicht nur dazu inspirieren, den lustvollen und kritischen Umgang mit Technik zu fördern, sondern vor allem auch die Bereitschaft, unsere Welt aktiv und kreativ mitzugestalten.

Du bekommst eine Einführung in unser pädagogisches Konzept und wir erklären, wie wir unsere Workshops aufbauen. Du erhältst konkrete Tools zur eigenen Workshopdurchführung und anschließend stellen wir einige Module vor. Am Ende des Buches findest du alle gekennzeichneten Wörter im Glossar erklärt, Links zu den verwendeten Apps und zu Seiten, die dir noch mehr Konzept- und Workshopideen liefern.

Alle unsere Workshopmodule kannst du auch selbst frei verwenden und herunterladen: Zu den Workshopanleitungen.

zuletzt geändert am 04. May 2021